Brigitte Teufl-Heimhilcher

Autorin Heiterer Gesellschaftsromane

Brigitte Teufl-Heimhilcher header image 1

Buch des Monats Februar 2015/1


Mira Morton – Ich schreib dich einfach weg

Klappentext:

Ihre beste Freundin glaubt unerschütterlich daran, dass auch sie den Richtigen finden wird. Ihre Mutter ist vom Gegenteil überzeugt und auch davon, dass weißer Sand, 30 Grad und Palmen nicht zu Weihnachten passen.

Sie ist Lina Piers, 31, und kann keiner von ihnen die bittere Wahrheit anvertrauen. Ihr aktueller Fehlgriff in Sachen Traummann würde bei ihrer besten Freundin Heulkrämpfe und bei ihrer Mutter Schimpftiraden auslösen.
Aus diesem Grund, und weil das Fest der Liebe zu feiern purer Zynismus wäre, hebt Lina alleine in Richtung Malediven ab. Beseelt von der Idee, dass die malerische Kulisse ihr dabei helfen wird, endlich von ihm loszukommen. Sie wird über ihn schreiben und hofft, dass er mit jeder Zeile mehr seine Macht über sie verlieren wird.
Doch es kommt völlig anders als erwartet, und dieser Urlaub stellt Linas Leben endgültig auf den Kopf.

Ein modernes Märchen von Mira Morton über eine verbotene Liebe, Überraschungen und magische Momente.

Meine Einschätzung:Mira Morton – Ich schreib dich einfach weg

Mit „Ich schreib dich einfach weg“ ist der Autorin einmal mehr eine luftig-leichte Komödie – diesmal eine Weihnachtskomödie – gelungen, die den Weihnachtsstress ebenso vergessen lässt wie allfällige schlechte Laune über die lieben Verwandten. Eine modernes Märchen, geschrieben im modernen Stil, gewürzt mit einer ordentlichen Prise geistvollen Humors.