Brigitte Teufl-Heimhilcher

Autorin Heiterer Gesellschaftsromane

Brigitte Teufl-Heimhilcher header image 1

Buch des Monats August 2018/4


Mira Morton-Zwei Single-Flitterwochen zum Verlieben

Klappentext:

Als wäre es nicht schlimm genug, mit einem schmutzigen Abendkleid auf einer Parkbank aufzuwachen, dämmert es Marisa Teufel langsam, dass sie auf der Singlehochzeit von Martin alles verloren hat: ihre große Liebe, ihren Ruf als exzellente Partyplanerin und ihre Würde.

Doch statt sich bei ihrer besten Freundin Mimi ausheulen zu können, bricht deren Welt aus heiterem Himmel ebenfalls auseinander. In ihrem Elend fällt den beiden Freundinnen nur eines ein: Sie müssen weg. Vielleicht kann ein Ortswechsel ja doch gebrochene Herzen heilen? So landen sie in Venice, Florida, bei Mimis schräger Tante Tonie. Tja, und dann …? Dann erfährt Marisa, dass Martin ihren geliebten Hund Flodo als Geisel genommen hat, was sie auf die Palme bringt.

Martin Engel ist richtig sauer. Frauen! Die eine wirft mit Vasen nach ihm, die andere ignoriert ihn völlig. Daher beschließt er, seine beiden Singleflitterwochen statt mit Marisa, nun mit ihrem Hund zu verbringen. Kurzerhand ‚entführt‘ er Flodo, natürlich mit gewissen Hintergedanken. Ob sein geradezu teuflisch guter Plan aufgeht?

Meine Einschätzung:

Mira Morton schreibt moderne Märchen – genau mit dieser Einstellung sollte man an ihre Romane auch herangehen, dann sind sie Lesevergnügen pur. Der Schreibstil ist oft witzig, aber auch romantisch und lädt auf jeden Fall zum Träumen ein. Die Reihe „Marry me“ eignet sich ideal für einen geistigen „Kurzurlaub“, ob auf Balkonien, am Strand oder in der Badewanne.