Brigitte Teufl-Heimhilcher

Autorin Heiterer Gesellschaftsromane

Brigitte Teufl-Heimhilcher header image 1

Buch des Monats November 2019/1


Christine Rath-Eisblumenglitzern

Klappentext:

Kurz vor Weihnachten ist Majas Herz durch die Trauer um ihre große Liebe Christian ebenso zu Eis erstarrt wie der kalte Bodensee.

 

Als in ihrer Nachbarschaft auf mysteriöse Weise nicht nur die Weihnachtspost, sondern auch ein Familienvater spurlos verschwindet und seine Frau und Sohn Jonas deshalb obdachlos werden, nimmt sie sich der beiden an. Aber dann wird auch Jonas vermisst … Bei einer großen Suchaktion wird nicht er, sondern eine tote Frau im Wald gefunden. Kommissar Michael Harter tut alles, um Weihnachten und das Leben des Jungen zu retten …

 

Meine Einschätzung

Der Roman hat mich gut unterhalten und mir auch etwas vorweihnachtliche Stimmung vermittelt, als Krimi würde ich ihn allerdings nicht bezeichnen. Diese etwas irreführende Bezeichnung erklärt vermutlich auch die große Bandbreite der Bewertungen. Dass ich mit diesem Roman mitten in eine Reihe geplatzt bin, wurde mir erst klar, als ich einige Rezensionen gelesen habe, es hat mich beim Lesen jedoch keineswegs gestört.