Buch des Monats Februar 2019/1

Mira Morton-Immer wieder er

Klappentext:

Sissy Sander ist sich absolut sicher, beim Radio ihren Traumjob und in Mia und Nikki die besten Freunde der Welt gefunden zu haben. Allerdings ist sie nicht sicher, ob sie weiterhin unter ihrem neuen Chef arbeiten will, und verdammt unsicher wird sie, als sie um vier Uhr morgens unabsichtlich ihrem Traummann den Inhalt ihrer Handtasche vor die Füße leert.

Alessandro DeMonti weiß ganz sicher, dass es richtig war, nach dem Tod seiner Lebensgefährtin einen Job als Physiker in Boston anzunehmen. Weniger sicher ist, ob nach Wien zurückzukehren, eine wirklich gute Entscheidung von ihm war. Doch völlig unsicher ist aus seiner Sicht, dass er die Fremde, die ihm vom ersten Augenblick an nicht mehr aus dem Sinn gehen will, jemals wieder treffen wird.
Ein modernes Märchen, in dem Angst und Liebe miteinander ringen und ein jämmerlich aussehendes kleines Wesen Sissy retten soll.
Um des Lebens willen. Der Liebe willen.

Meine Einschätzung

Es beginnt wie oft – wir begegnen einer Powerfrau, die sich aber gar nicht so fühlt. Doch schon im 2. Kapitel wird alles anders – wenn Wut und Hass miteinander ein Bier trinken, klingt das nach Fantasy, doch was dann folgt ist viel klüger. Aber ich will nicht zu viel verraten – lesen lohnt sich!