Buch des Monats Januar 2015/2

David A. Yallop-Im Namen Gottes

Klappentext

Bereits in den ersten Tagen nach dem plötzlichen Tod von Papst Johannes Paul I. tauchten Spekulationen auf: Der Heilige Vater sei keines natürlichen Todes gestorben, sondern Opfer eines heimtückischen Mordanschlags geworden.

David A. Yallop deckt in seinem Bestseller die Verstrickungen des Vatikan in die Geschäfte der internationalen Finanzwelt auf und enthüllt die Intrigen im Machtzentrum der katholischen Kirche.

Meine Einschätzung

Wer an den – gegenwärtigen wie seinerzeitigen – Machenschaften im Vatikan interessiert ist, wird dieses Buch mit großem Interesse lesen und vermutlich – wie ich – den Schluss daraus ziehen, dass auch der amtierende Papst durchaus gefährlich leben könnte, denn die Änderungswünsche, die die beiden Herren antrieben, könnten ähnlicher nicht sein.
Ein Buch, das durch die gegenwärtige Situation wieder an Aktualität gewonnen hat!

 

 

David A. Yallop-Im Namen Gottes