Buch des Monats Oktober 2016/1

Katherine Webb-Das verborgene Lied

Klappentext

Unterhaltsam und klug, aber auch lehrreich und witzig, diese Geschichte zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Der Roman ist für mich das Lesehighlight dieses Sommers, er verdient das Prädikat „absolut lesenswert“ – und das nicht nur für Germanisten und Pferdeliebhaber, sondern für alle, die gepflegte Unterhaltungslektüre zu schätzen wissen.

Meine Einschätzung

Wenngleich ich die Geschichte selbst durchaus spannend fand, muss ich doch zugeben, dass der doch sehr blumige und detailverliebte Stil der Autorin nicht ganz mein Geschmack ist. Wenn ich gelegentlich auch ganze Absätze übersprungen habe, muss ich doch auch sagen, dass ich das Buch gerne gelesen habe.

So weitschweifig manche Stellen auch sein mögen, so gut sind die Charaktere beschrieben. Insgesamt eine Bereicherung und sicher nicht mein letztes Buch der Autorin.

Katherine Webb-Das verborgene Lied