Buch des Monats August 2018/1

Lotte R. Wöss-Ein Wiedersehen für immer

Klappentext:

Job weg, Geld weg, Mann weg, ihr Sohn schließt sich einer kriminellen Gang an. Melanie schlägt sich mit ihren Kindern mühsam durch. Für ihre prekäre Lage gibt sie einem die Schuld: Konstantin, der sie grundlos entlassen hat. Jetzt pfeift sie auf die Hilfe, die er ihr anbietet. Konstantin ist der korrekte Jurist der Familie, der seinen Fehler bitter bereut. Doch die Wiedergutmachung entwickelt sich zur Buße, die ihn verzweifeln lässt …

Meine Einschätzung:

Dies war mein erstes Buch der Autorin, es wird sicher nicht das letzte gewesen sein. Auch dass das Buch in eine Reihe gehört, habe ich erst später mitbekommen – doch hat es meinen Lesegenuss nicht getrübt.
Wenn ich die Protagonistin Melanie auch stellenweise nervig fand, so hat sie mir – gemeinsam mit Konstantin, der von Anfang an bei mir einen Stein im Brett hatte – nicht erlaubt, das Buch aus der Hand zu legen. Für diese Leistung gibt es 5 Sterne.