Buch des Monats Juni 2014

Chris Lind   Kein Gott wie jeder andere

Klappentext

Cassie, Dr. Cassandra Leda, steht vor den Trümmern ihres Lebens. Ihr Ehemann hat sie für seine Sekretärin verlassen, ihre PR-Firma dümpelt vor sich hin und ihre Familie überzieht sie mit klugen Ratschlägen.
Als vier neue Kunden ihr Büro aufsuchen, scheint sich das Blatt zu wenden. Bis sich herausstellt, dass es sich um Zeus, Hades, Poseidon und Hermes persönlich handelt. Die griechischen Götter möchten sich in der Bundesrepublik ansiedeln und benötigen Cassies Beratung. Was zunächst eine nervenzehrende Herausforderung scheint, erweist sich bald als Segen und ihre Firma floriert. Doch während der fantastisch aussehende Apollon Cassie den Kopf verdreht, ahnt der attraktive Journalist Lennart, dass seltsame Dinge in der PR-Agentur vor sich gehen und lässt Cassie nicht mehr aus den Augen …

Mein Eindruck kein Gott wie jeder andere_

Die Götter und Göttinnen des Olymps sind nach über 2000 Jahren wieder erwacht – welch eine göttliche Idee!
Warnung: Sie sollten dieses Buch keinesfalls in der Öffentlichkeit lesen – ist doch peinlich, wenn Sie plötzlich laut loslachen – genau das ist mir im ersten Teil des Buches passiert.
Schade nur, dass die Geschichte zwischendurch allzu seicht wird, aber sie nimmt immer wieder Fahrt auf und so wartet man gespannt, wie die Sache ausgehen wird.
Ich vergebe dafür 4 Sterne.